Suchbegriff eingeben:

logo-22

KI in SAP-Prozessen

Accelerating NextGen Intelligent Industries

SAP-Prozesse bilden das Rückgrat Ihres Unternehmens.

KI macht Ihre SAP-Prozesse intelligent – gemeinsam geben wir dem Rückgrat ein Gehirn.​

KI wird einen massiven und nachhaltigen Einfluss auf die Implementierung von SAP-Prozessen haben. Das Spektrum reicht von der KI-Infusion zur Optimierung und Automatisierung einzelner Prozessschritte über eine massive Vereinfachung der Mensch-Maschine-Schnittstelle bis hin zu komplett KI-gesteuerten Prozessen. Weitere Vorteile ergeben sich durch die übergreifende Interaktion zwischen verschiedenen Geschäftsbereichen und externen Daten.

Wir bringen unseren Kunden den maximalen Nutzen bei der maßgeschneiderten Implementierung von KI in SAP-Prozessen. Dabei bauen wir auf die langjährige und bewährte SAP-Expertise des gesamten cbs-Teams. Diese kombinieren wir mit unserem Expertenwissen über SAP-Technologien und ausgewiesener KI-Expertise. Diese Kombination schafft einen echten Mehrwert für unsere Kunden.

cbs begleitet und unterstützt Weltmarktführer von der Identifikation bis zur Umsetzung von Anwendungsfällen, die einen nachhaltigen Mehrwert für die Industrie schaffen.

Wir adressieren KI entlang von End-to-End-Geschäftsprozessen im Zusammenspiel mit Business und IT und aus verschiedenen Blickwinkeln:

Orientierung im Dickicht der rasanten neuen KI-Entwicklungen

Grundlegendes KI-Enablement bis hin zu technologischen Deep Dives

Spezifische Use-Cases für KI in SAP Prozessen mit konkreten Mehrwerten

Mittel- bis langfristige Innovationsstrategie: Ableitung einer NextGen Enterprise Roadmap

Bewährte Architekturen – Bewertung von Standard Services gegenüber individuellen Entwicklungen

Organisationsmodell für Deployment und Wartung von KI

Klingt abstrakt?​

Hier sind einige Beispiele aus Kundenprojekten:​

Kunden Use Case 1

KI-basierte KPI-Vorhersage und Optimierung​

Thema: Vorhersage und Optimierung von KPIs

Herausforderung: KPIs sind das verdichtete Ergebnis einer langen Kette von SAP-Dokumenten in End-to-End-Prozessen, typischerweise beeinflusst durch Customizing und Stammdaten. Die klassische Optimierung von KPIs führt daher zu einer detaillierten und komplexen Analyse all dieser Punkte. Das ist der Heuhaufen der SAP-Optimierung.

Unsere Lösung nutzt die Rechenleistung der KI. Dies führt zu einer KI-basierten KPI-Vorhersage am Anfang eines End-to-End-Prozesses (unabhängig von SAP-berechneten Daten) und zeigt die vorteilhaftesten und entscheidenden Optimierungspunkte auf, die es zu adressieren gilt (die Nadel im Heuhaufen). Dies kann auf alle Arten von SAP-bezogenen KPIs angewendet werden, z.B. OTIF, Auslastungsrate, Retouren-/Reklamationsquote.

Kunden Use Case 3

Beschleunigung der Materialstammdatenpflege

Thema: Materialstammdatenpflege

Die Herausforderung: Die Pflege von Materialstammdaten ist ein funktionsübergreifender, langwieriger und fehleranfälliger manueller Prozess.

Unsere Lösung: Häufig werden relevante Informationen bereits im Vorfeld im Entwicklungs- oder Konstruktionsprozess erfasst. Auf Basis der zuvor ermittelten Informationen in verschiedenen Dokumenten findet das LLM die richtigen Informationen und übernimmt sie automatisch in die Materialstammdaten. Das reduziert den manuellen Arbeitsaufwand und erhöht die Datenqualität.

Dr. Karsten Kötter

Leiter Geschäftsfeld Cloud Platform

cbs wird von Innovationen und deren Auswirkungen auf unsere Kunden angetrieben. Unsere KI-Initiative AI:mpact, der jährliche cbs Innovation Award und eine große Anzahl von Leuchtturm-Ko-Innovationen mit globalen Marktführern belegen das eindrucksvoll.

KI in SAP-Prozessen: Workshop​

Unsere Experten führen Sie in das Thema KI in SAP ein und inspirieren Sie durch praxiserprobte Anwendungsfälle. In Breakout Sessions entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen konkrete Anwendungsfälle für Ihr Unternehmen. Präsentieren Sie Ihre Ideen und erhalten Sie Feedback. Diskutieren Sie Ihre zukünftigen Schritte und Implementierungsstrategien und erhalten Sie eine Einschätzung der Machbarkeit, einen Architekturentwurf und eine grobe Aufwandsschätzung.

Ihr Kontakt

Dr. Karsten Kötter
Leiter Geschäftsfeld Cloud Platform