Suchbegriff eingeben:

Unternehmens-geschichte

HISTORIE

2020

  • Die cbs erreicht einen historischen Meilenstein: Das Unternehmen wird 25 Jahre alt.
  • cbs gründet die erste Niederlassung in Österreich (Wien). Ein cbs-Office in Freiburg wird eröffnet.
  • Olaf Grauel wird CFO und Mitglied der Geschäftsleitung.

2019

  • cbs setzt die weltweit größte SAP S/4HANA-Transformation für den Heiztechnik-Konzern Viessmann um. Das erste Industrieunternehmen betreibt damit sein komplettes globales Geschäft auf einer SAP S/4HANA basierten, digitalen Unternehmensplattform. Die Umstellung erfolgte im Big Bang in einer Rekordzeit von wenigen Monaten. Viessmann folgte einem selektiven Transformationsansatz, bei dem ausgewählte Geschäftsprozesse neu gestaltet und mit neuen digitalen Lösungen im Zuge des Umstiegs ausgestattet wurden.
  • Die SAP startet das SAP S/4HANA Movement Programm, cbs wird darin Gründungsmitglied des „SAP S/4HANA Selective Data Transition Engagements“. In Ergänzung präsentiert cbs auf der SAPPHIRE Konferenz das cbs s.m.a.r.t. Portfolio, mit dem Industriekunden ganzheitlich beim Umstieg auf SAP S/4HANA begleitet werden.
  • cbs steigert den Jahresumsatz auf 92 Mio. €. Mehr als 500 Mitarbeiter arbeiten in der Gruppe.
  • Jürgen Remmert wird Mitglied der Geschäftsleitung. Lorenz Praefcke wird CEO von cbs Americas.

2018

  • cbs bezieht den neuen Firmensitz in der Heidelberger Bahnstadt.
  • Erstmals öffnet die Kundenkonferenz ONE.CON die Tore. Eine exklusive Networking-Plattform für die SAP Industry Community der DACH Region entsteht.
  • Die Salesforce-Beratung von cbs etabliert sich nachhaltig. Sie präsentiert sich fortan als eigenständiges Geschäftsfeld unter dem Namen „cbs CX“ am Markt.
  • cbs Rhein-Main (Rüsselsheim) wird eröffnet. In USA kommen weitere Standorte hinzu.

2017

  • Die Internationalisierung der Gruppe schreitet voran: cbs America mit Headquarter in Philadelphia wird gegründet. cbs eröffnet ihr Offshore-Technologiezentrum in Malaysia (KL) sowie ein Digital Solution Center in Barcelona.
  • cbs präsentiert mit cbs Enterprise Transformer for SAP S/4HANA® die erste umfassende Standardsoftware für die SAP S/4HANA Transformation in der Industrie.
  • cbs erreicht ein Rekordwachstum: Der Umsatz steigt auf über 80 Mio. €. Oliver Dorsner und Markus Geib verstärken die cbs Geschäftsleitung.

2016

  • Spatenstich für ein neues Headquarter in Heidelberg. Der Unternehmensumsatz steigt auf über 50 Mio. €.

2015

  • 20-Jahre cbs – cbs feiert das Jubiläum auf Mallorca mit über 200 Mitarbeitern.

2014

  • Die Markteinführung von SAP S/4HANA markiert eine neue Zeit: cbs investiert frühzeitig in den Knowhow-Aufbau. Erste Vorstudien und Pionierprojekte bei Industriekunden starten.
  • Die leogistics GmbH wird Tochtergesellschaft der cbs. Mit dem Hamburger SAP-Partner und Spezialisten für Logistik- und Supply Chain Management (SCM) baut cbs das SAP-Lösungsangebot weiter aus.
  • cbs beschäftigt erstmals mehr als 200 Mitarbeiter. Stefan Risse verstärkt die cbs Geschäftsleitung.

2013

  • cbs Singapur wird gegründet.
  • cbs wird in das Validated Expertise Programm der SAP für „Landscape Transformation“ aufgenommen.

2012

  • Auf dem DSAG Jahreskongress 2012 stellt cbs die Standardsoftware cbs ET Enterprise Transformer for S/4HANA offiziell am Markt vor.
  • Das Geschäftsfeld GTS wird etabliert, das cbs Office Stuttgart eröffnet.

2011

  • cbs gründet das Geschäftsfeld System Landscape Transformation.
  • Der Umsatz steigt auf mehr als 20 Mio. €

2010

  • Rainer Wittwen wird Mitglied der Geschäftsleitung

2009

  • Holger Scheel wird Mitglied der Geschäftsleitung

2008

  • Eröffnung der cbs Niederlassung in Hamburg.
  • Gründung der cbs Schweiz.

2007

  • cbs wird Special Expertise Partner der SAP in diversen Lösungsfeldern: SAP GTS, Manufacturing & High Tech, SAP NetWeaver PI, PLM, SCE
  • cbs gewinnt globales Rolloutprogramm (neues globales Prozesstemplate, weltweiter Rollout) bei marktführendem Industrieunternehmen

2006

  • cbs erreicht 100 Mitarbeiter.

2005

  • cbs schließt sich der Materna GmbH an. Ein Meilenstein auf dem Weg zu beschleunigtem Wachstum, zur Gründung neuer Niederlassungen und weiteren Internationalisierung wird gesetzt. cbs vertritt fortan als weiterhin eigenständig geführte, internationale Unternehmensberatung die Beratungs- und SAP-Kompetenz in der Materna Gruppe.
  • Die Niederlassung Dortmund wird eröffnet. Stefan Risse übernimmt die Standortleitung.
  • Das 10-jährige Firmenjubiläum wird mit allen Mitarbeitern auf Mallorca gefeiert.

2004

  • cbs wird Mitglied der deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe e.V. (DSAG)

2003

  • Kompletteinführung der SAP Business Suite (alle Komponenten) in Zusammenarbeit mit SAP bei einem mexikanischen Ölindustrieunternehmen

2002

  • Der Unternehmensumsatz übersteigt erstmals die Marke von 10 Mio. €.

2001

  • cbs erweitert das Beratungsportfolio. Der Grundstein für die Geschäftsfelder Business Intelligence (BI), Customer Relationship Management (CRM), Supply Chain Management (SCM) und Business Integration Technology (BIT) wird gelegt.
  • cbs nimmt die Beratungstätigkeit in der Branche Healthcare, Medizintechnik & Pharma auf. Es beginnt die Zusammenarbeit mit einem Schlüsselkunden der Unternehmensgeschichte. Im ersten Schritt wird ein SAP ERP-basiertes Geschäftsprozesstemplate für die EMEA-Region geschaffen. Die Lösung wird in den darauffolgenden Jahren zur globalen Referenzlösung ausgeweitet und auch in den Regionen Asia-Pacific und Americas implementiert.
  • Die Mitarbeiterzahl wächst auf 50.

2000

  • cbs erhält den Zuschlag für eine große SAP R/3-Einführung in einem Traditionsunternehmen des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus. Die Aufgabe umfasst den Aufbau einer einheitlichen Prozess-Architektur für fünf Geschäftsbereiche, eine Post Merger Integration, die Implementierung von R/3 in allen Geschäftsbereichen in Verbindung mit diversen R/2-R/3 Migrationen.

1999

  • cbs realisiert die weltweit größte SAP R/2-R/3 Migration im Maschinenbau.
  • Das erste umfassende cbs-Traineeprogramm für Hochschulabsolventen geht an den Start. Es ist die Keimzelle für das Zukunftswachstum. cbs investiert, um hochqualifizierte, engagierte Berater und künftige Führungskräfte im Sinne der Unternehmensidee auszubilden. Eine Vielzahl der Absolventen der ersten Stunde sind bis heute sind in führenden Management-Positionen.
  • Holger Scheel stößt zur cbs. Die Marketingabteilung entsteht. Ein neues Erscheinungsbild wird entwickelt. Das bis heute genutzte cbs-Logo wird geboren.

1998

  • Die Zusammenarbeit mit dem ersten Großkonzern beginnt. Die cbs-Berater konzipieren eine verteilte SAP R/3-Systemarchitektur mit funktionsbereichs- und länderübergreifenden Geschäftsprozessen in einem Verbund aus globalen SAP-Systemen. In den nächsten Jahren unterstützen sie die weltweite Implementierung der Geschäftsprozesse und technischen Integrationsszenarien in Logistik und Rechnungswesen.

1997

  • Aus microsap wird “corporate business solutions”. Der sprechende Name steht für die Gründungsidee “unternehmensweite Geschäftslösungen”.
  • Das Firmenlogo illustriert die fünf Phasen der cbs-eigenen Projektmethodik. Sie bildet das Rückgrat des cbs-Beratungsverständnisses und der phasen- und prozessorientierten Vorgehensweise in Projekten. Mit den Jahren wird sie kontinuierlich weiterentwickelt und ausgebaut. Als M-cbs ist sie bis heute zentrales Element aller cbs-Projekte und Handlungsrahmen für die cbs-Berater.

1996

  • cbs bezieht erstmals Büros in Heidelberg. Die erste Niederlassung in München wird eröffnet. Werner Rosenbaum verlässt die SAP und verstärkt das Unternehmen.

1995

  • Firmengründung: Die ehemaligen SAP-Berater Harald Sulovsky und Tarek Kramer gründen eine unabhängige Unternehmensberatung für internationale Industrieunternehmen unter dem Namen “microSAP”.
  • Ziel ist die Schaffung unternehmensweiter Geschäftslösungen mit SAP-Software. Die Berater unterstützen SAP R/3 Kompletteinführungen und die Migration von SAP R/2-Kunden nach R/3.
  • Die Zusammenarbeit mit dem ersten Kunden einer „Corporate Business Solution“ beginnt. Dabei entsteht die erste globale SAP R/3-Unternehmenslösung in der Fertigungsindustrie. Grundlage ist ein Einmandantensystem. Der Kunde betreibt damit alle Geschäftsprozesse unternehmensweit und 24 internationale Standorte auf einer zentralen SAP-Plattform.